Suchen, das ist das Ausgehen von alten Beständen

und das Finden-Wollen von bereits Bekanntem.

 

Finden, das ist das völlig Neue.

Das Neue auch in der Bewegung.

Alle Wege sind offen,

und was gefunden wird, ist unbekannt.

 

Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer.

Die Ungewissheit solcher Wagnisse können

eigentlich nur jene auf sich nehmen,

die im Ungeborgenen sich geborgen wissen,

die in die Ungewissheit geführt werden,

die sich vom Ziel ziehen lassen

und nicht selbst das Ziel bestimmen.

 

 

Pablo Picasso

13 Kommentare auf “Ich suche nicht – ich finde!

  1. Keine Ahnung weshalb, ich erhalte keine Nachricht von WordPress wenn du mir antwortest – schade

    Und Name und Email werden noch immer verlangt… dann ists halt so…

    1. Ah, das ist etwas anderes.
      Sorry.
      Ich lese und kommentiere über den WordPress Reader.
      Muss mal gucken, ob ich da grundsätzlich etwas an den Einstellungen ändern kann, wenn du übers Internet auf meinem Blog kommentierst.

  2. Dachte halt wir sind verbunden…
    Kannst du bitte meinen Kommentar frei schalten, damit ich frei kommentieren kann? Danke

    1. Ja, wir sind verbunden, verzeih“ – zum einen war ich nicht sicher, ob ich weiter mache oder auch wie, zum anderen wollte ich mich nicht aufdrängen. Vielleicht hier ein nicht geeigneter Ort…. schreibe@barbarablogt.de

      Deine Kommentare sind alle freigeschaltet.

  3. Jetzt habe ich doch gerade erst festgestellt, dass du nicht nur den Namen geändert hast sondern damit auch die Seite und ich dich nicht sehen konnte… wie lange hättest du mich dumm gelassen? 😉

    Ich warte dann mal „angenommen“ worden zu sein um hier nicht jedes mal ausfüllen zu müssen um zu kommentieren

    Freue mich über deinen Neustart

    1. Liebe Bisou, in einem der Kommentare zu deinen Türchen habe ich das zwar nicht direkt, aber vermerkt, dass sich die ehemals Barbarafragtsich demnächst einfach nur bloggt.
      Ist ja auch nicht so wichtig.
      Ich dachte, mein Gravatar mit der Schattenbarbara und dem Hund sei eindeutig. Aber wie immer ist nicht immer jedem klar, was ich denke, das andere könnten. Schönes Lernfeld, danke.
      Jetzt hast du mich gefunden und das ist schööööön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.